Logo der Rheinischen Musikschule
Kontakt  |  Impressum
Rheinische Musikschule

Veranstaltungskalender April bis Juli 2017

 

Es freut mich, Ihnen unseren neuen Kalender

vorstellen zu dürfen, der wie immer prall gefüllt ist

mit Veranstaltungen, zu denen wir Sie herzlich einladen.

 

 

 

 

Workshops der Rheinischen Musikschule

 

Viele interessante und vielfältige Workshops rund

um die Musik warten auf Sie. Einzelheiten finden Sie

unter Kurse und Workshops.

 

 

 

 

Musik verbindet

Samstag 29. April 2017, 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr, Rheinische Musikschule - Regionalschule Nord (Nippes), Raum 308, Turmgasse 3 - 5, Köln-Nippes

 

Erstmals in der Woche bieten wir ein offenes Musizieren für Flüchtlinge und alle anderen Interessierten jeden Alters an. Denn Musik spricht für sich allein, wenn wir ihr eine Chance geben.

 

Die Dozenten Wolfgang Ruland (Klavier) und Hernán Angel (Blasinstrumente) leiten diese Veranstaltung.

 

Infos:

Preis: der Eintritt ist frei

Alter: für Jung und Alt

Anmeldung/Vorverkauf: ist nicht erforderlich

 

 

 

 

Magical

Erlebt am 04. Mai 2017 oder am 05. Mai 2017 mit euren Eltern eine neue spannende Geschichte des Zaubers Santorini. Mehr hierüber erfahrt ihr hier.

 

 

 

 

 

"Travelling Circus" mit Flautando Köln

Freitag, 05. Mai 2017, 19:00 Uhr, Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2 - 4, Köln-Neustadt/Süd

 

Zur Eröffnung des 3. Kölner Blockflötenfests präsentieren wir eines der gefragtesten Blockflötenquartette überhaupt.

 

Seit dem Mittelalter ziehen Jahrmärkte ihre Besucherinnen und Besucher in den Bann. Sie wecken Lebenslust, Freude und Unbeschwertheit. Bei jedem Gang über eine Kirmes eröffnen sich neue faszinierende Eindrücke. Die Flötistinnen von Flautando Köln fassen diese Eindrücke gekonnt zusammen.

Raffinierte Bearbeitungen von John Playfords Tanzmelodien entführen in ein englisches Landhaus, Wild Virtuoses suggeriert hingegen die Atmosphäre eines irischen Pubs, das gut neben dem Rummelplatz stehen könnte. Für innige Momente sorgen die orientalisch angehauchten Klänge der Genossienne von Erik Satie oder die Motette zum 42. Psalm von Palestrina.

Wandlungsfähig und mit viel Einfühlungsvermögen machen die vier Flötistinnen den Gang über einen musikalischen Jahrmarkt zum spannenden Konzerterlebnis voller Überraschungen. Im Gepäck: 40 Instrumente, von der 20 Zentimeter kleinen Sopranino bis zur 2 Meter großen Subbassblockflöte - Vielfalt, wie es sich für einen Jahrmarkt gehört!

 

Infos:

Preis: 15,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro

Alter: für Jung und Alt

Anmeldung/Vorverkauf: per Email an musikschule@stadt-koeln.de oder an der Abendkasse

 

 

 

 

3. Kölner Blockflötenfest der Rheinischen Musikschule in Kooperation mit der Bergischen Musikschule Wuppertal am Samstag, 06. Mai 2017 in der Regionalschule Mülheim/Holweide

 

Informationen zu den Konzerten und Workshops finden Sie unter Konzerte.

 

 

 

 

 

 

Kindertag in der Philharmonie

Die Kölner Philharmonie öffnet am Kindertag (Donnerstag, 15. Juni 2017) alle Türen und Tore. Mehr unter Kinder und Jugendliche.

 

 

 

 

 

 

 

Tanzfest 2017

In diesem Jahr präsentiert der Fachbereich Tanz der Rheinischen Musikschule/Tanzakademie Köln am 24. Juni 2017 und 25. Juni 2017 erneut die Ergebnisse seiner vielfältigen Arbeit. Einzelheiten hierzu finden Sie unter Tanz und Bewegung.

 

 

 

 

fluchtwege

Sonntag, 25. Juni 2017, 11:00 Uhr, Oper Köln im StaatenHaus, Rheinparkweg 1, Köln-Deutz

 

Die Großmutter, die 1945 aus ihrem Dorf vertrieben wurde. Der ostdeutsche Musiker, der auf der Konzertreise sein Instrument zurück ließ, um in der BRD ein neues Leben zu beginnen. Die syrische Familie, die sich in einem Boot nach Europa gerettet hat. Der Komponist, der aus seiner Heimat flieht, um vor Verfolgung sicher zu sein. Sie alle eint, dass sie aufbrechen mussten, um in einem fremden Land Sicherheit und Schutz zu suchen.

 

Das Gürzenich-Orchester Köln und das Jugendsinfonieorchester der Rheinischen Musikschule begeben sich auf die Suche nach Fluchtwegen in unserer Gesellschaft. So vielfältig die Wege und Ursachen von Flucht sind, so vielschichtig kann Musik diese widerspiegeln, beleuchten und verarbeiten.

 

Unter der musikalischen Leitung von Francois-Xavier Roth möchte das Gürzenich-Orchester in einer einjährigen Projektphase neue Begegnungen mit Geflüchteten schaffen. In einem gemeinsamen Konzert präsentieren die beteiligten Künstlerinnen und Künstler ihre Karte der Fluchtwege, die sie anhand in Köln gesammelter Geschichten zeichnen.

 

Veranstalter:

Gürzenich-Orchester, Bischofsgartenstraße 1, Köln-Altststadt/Nord

 

Die Preise entnehmen Sie bitte der Internetseite des Gürzenich-Orchesters.

Für den Kartenerwerb gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Bitte informieren Sie sich hier ebenfalls auf der Internetseite des Orchesters.