Logo der Rheinischen Musikschule
Kontakt  |  Impressum
Rheinische Musikschule

Konzerte der ErwachsenenAkademie

Musik und Lyrik

Dienstag, 07. November 2017, 19:00 Uhr, Berufskolleg Ehrenfeld (Weinsbergstraße 72) Aula, Eingang Piusstraße 85 - 87, Köln-Ehrenfeld

 

Vielfältige Ensembleklänge durchmischt mit einer guten Prise Poesie bietet Ihnen die ErwachsenenAkademie unter der Leitung von Katja Dolainski.

 

Infos:

Preis: der Eintdritt ist frei

Alter: für alle Interessierten

Anmeldung/Vorverkauf: ist nicht erforderlich

 

 

 

 

Schülerinnen und Schüler der Klassen Barbara Nußbaum (Klavier) und Birgit Heinemann (Violoncello) laden ein am

 

Freitag, 24. November 2017, 18:00 Uhr, Rheinische Musikschule, Regionalschule Sülz, Lichhof, Lotharstraße 16 - 18, Köln-Sülz

 

Infos:

Preis: der Eintritt ist frei 

Alter: für alle Interessierten

Anmeldung/Vorverkauf: ist nicht erforderlich

 

 

 

 

Hans Christian Andersen: Schräge Märchen

Der Tannenbaum - Ein Erzählkonzert

Eine Produktion von MediaDesign Gugel+Steiner Bergisch Gladbach in Kooperation mit der Rheinischen Musikschule Köln

 

Sonntag, 03. Dezember 2017, 11:00 Uhr, Rheinische Musikschule - Regionalschule Weiden, Schulzentrum Weiden, Ostlandstraße 39, Köln-Weiden

 

"Schräge Märchen" nennt der Literaturwissenschaftler Heinrich Detering die von ihm editierte Sammlung von Hans Christian Andersens Märchen (Eichhorn Verlag, Frankfurt am Main, 1997).

 

Andersen wurde vor allem durch seine Bearbeitung von Volksmärchen bekannt, die in erster Linie dem Genre der Kindermärchen zuzuordnen sind. Viele der insgesamt 156 Erzählungen gehören heute zur Weltliteratur, darunter so bekannte Märchen wie "Die Prinzessin auf der Erbse", "Die roten Schuhe", "Das hässliche Entlein", "Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern", "Die Schneekönigin" oder "Des Kaisers neue Kleider".

 

Einen ganz anderen Andersen lernen wir in den "Schrägen Märchen" kennen. Hier finden sich bissige und aggressive Geschichten über Rausch und Revolte, über Sexualität und Opium-Ekstase. Andersen erzählt in seinen Texten von Auswanderern, von der ersten Eisenbahn, von "komischen Verliebtheiten" und vom "Reisenden, der seinen Schatten verlor".

 

Die Erzählung "Der Tannenbaum" reiht sich nahtlos in den Kanon der "Schrägen Märchen" ein. Sie erzählt von den Sehnsüchten eines Tannenbaums, im Mittelpunkt zu stehen, bewundert und geliebt zu werden. Für ihn ist nie der Weg das Ziel, vielmehr hofft er immer wieder auf neue Erfolge, neue Krönungen seines Daseins. Und gerade das macht ihn am Ende zum Verlierer.

 

Erzählt wird "Der Tannenbaum" in der vorliegenden Produktion von einem Sprecher, einer Violinistin und einem Pianisten. Dabei werden einzelne Erzählstränge durch die musikalische Interpretation von Cesar Francks "Sonate für Violine und Klavier" zusammengehalten.

 

Mitwirkende:

Georgia Papadimitriou (Violine, Rezitation)

Jan Weigelt (Klavier)

Ulrich Steiner (Sprecher)

Gesamtleitung:

Georgia Papadimitriou

Dauer: ca. 45 Minuten

 

weitere Infos:

Preis: der Eintritt ist frei

Alter: für alle interessierten Erwachsene

Anmeldung/Vorverkauf: ist nicht erforderlich

 

 

 

 

 

 

 

Musikalische Teestunde

Sonntag, 03. Dezember 2017, 16:00 Uhr, Rheinische Musikschule, Regionalschule Porz, Carl-Stamitz-Musikschule, Kammermusiksaal, Josefstraße 57, Köln-Porz

 

Die Schülerinnen und Schüler der ErwachsenenAkademie der Carl-Stamitz-Musikschule laden Sie ein mit Beiträgen aus allen Instrumental- und Vokal-Fachbereichen. Gesamtleitung: Willig Baulig und Sonja Grimm-Lozo. Moderation: Heike Wolf

 

Infos:

Preis: der Eintritt ist frei

Alter: für alle Interessierten

Anmeldung/Vorverkauf: ist nicht erforderlich