Logo der Rheinischen Musikschule
Kontakt  |  Impressum
Rheinische Musikschule

Historie

Im Jahre 1925 wurde auf Initiative des damaligen Kölner Oberbürgermeisters Dr. Konrad Adenauer der Verein der Freunde und Förderer der Rheinischen Musikschule gegründet. Viele prominente Kölner Familien, die die Rheinische Musikschule bereits mit großzügigen Spenden gefördert hatten, beteiligten sich an der Vereinsgründung.


Von 1962 bis 1977 übernahm der angesehene Kölner Oberbürgermeister Dr. h. c. Theo Burauen den Vorsitz des Fördervereins. Sein Nachfolger, Dr. Heinz R. Haacke, Kölner Bürger und Staatssekretär im Ministerium der Finanzen in Düsseldorf, blieb 18 Jahre an der Spitze des Fördervereins.

1996 wurde Rechtsanwalt Burkhard Kamps zum Vorsitzenden gewählt. Auf Grund der angespannten Finanzlage der Kommunen und der dadurch erschwerten Situation für unsere Musikschule hat der Vorstand sich vordringlich um die innere Stärkung des Vereins bemüht. Diese Arbeit war erfolgreich, denn mittlerweile hat der Verein über 800 Mitglieder (Stand 12/07).

Der Förderverein konnte damit auch das Volumen der Beiträge erheblich steigern. Darüber hinaus gelang es dem Vorstand, Spenden von namhaften Organisationen und Einzelpersonen zu gewinnen.

1997 wurde das Kuratorium gegründet, welches die Arbeit des Vorstands tatkräftig unterstützt. Wie dem gesamten Förderverein gehören auch dem Kuratorium zahlreiche prominente Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft der Stadt Köln an.
 

2008 übernimmt Dipl. Ing. Alexander Pirlet den Vorsitz im Förderverein.