Logo der Rheinischen Musikschule
Rheinische Musikschule

"Zosamme stonn“ in Köln-Neubrück Blasorchester trifft auf Chor der Fründe der Akademie för uns Kölsche Sproch

Dienstag, 31. Mai 2022, 19:00 Uhr, Kirche St. Adelheid, An St. Adelheid 5, Köln-Neubrück

 

Unter dem Leitgedanken „Zosamme stonn“ vereinigt sich das Sinfonische Blasorchester Köln der Rheinischen Musikschule mit dem Chor der Fründe vun der Akademie för uns Kölsche Sproch. Unter der Leitung von Christoph Hamborg (Orchester) und Andreas Biertz (Chor) soll gemeinsam dem guten Ton gehuldigt werden, der das Gotteshaus in opulente Klangfarben taucht. Dabei ist selbstverständlich Kölner Liedgut Programm.

 

Neben Songs von den Bläck Fööss, der Höhner oder Brings können die Besucherinnen und Besucher mit klassischen Interpretationen von Willi Ostermann, Ludwig Sebus und Operetten-Fürst Jacques Offenbach rechnen.


Bereits vor zwei Jahren trafen die Ensembles anlässlich eines Auftritts in der belgischen Partnerstadt Lüttich aufeinander. Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten die Aktivitäten zuletzt jedoch drastisch eingeschränkt werden. Komplett zum Erliegen kam die Musikleidenschaft aber nicht.

 

Infos:

Alter: für alle Interessierten

Preis: der Eintritt ist frei

 

RMS JazzOrchester plays Rob McConnell

Donnerstag, 9. Juni 2022, 20:00 Uhr, Urania-Theater, Platenstr. 32, 50825 Köln-Ehrenfeld


Druckvollen Up-tempo-Swing von JazzGrößen wie Julian „Cannonball“ Adderley, Count Basie oder John Clayton
in Arrangements des kanadischen Posaunisten und Bandleaders Rob McConnell präsentiert das RMS JazzOrchester  unter der Leitung von Martin Reuthner.


Einen Kontrapunkt setzt der Gast des Abends Michael Villmow, der das RMS JazzOrchester über 30 Jahre geleitet hat und für einige seiner Kompositionen am Dirigierpult stehen wird. Das RMS JazzOrchester, die Bigband der Rheinischen Musikschule Köln (RMS), gilt als hervorragende Amateur-Bigband und Talentschmiede. Ehemalige wie Till Brönner oder Markus Stockhausen setzen heute Akzente in der aktuellen Jazzszene. Seit fast 50 Jahren proben Musikstudenten, Schüler und Berufstätige regelmäßig am Montagabend, somit ist die Band in Köln eine feste Institution.

 

Nach Karel Krautgartner und Prof. Jiggs Whigham leitete seit den 1990er Jahren der Saxophonist, Komponist und Arrangeur Michael Villmow  diesen dynamischen und farbreichen Klangkörper, sein Nachfolger ist seit dem Frühjahr 2022 der Kölner Trompeter Martin Reuthner.


Ziel des Ensembles ist die Pflege der Jazztradition mit Stücken von Größen wie Sammy Nestico, Thad Jones und Duke Ellington sowie das Erarbeiten zeitgenössischer Kompositionen wie etwa von Bob Mintzer oder Peter Herbolzheimer.

 

Infos:

Preis: der Eintritt ist frei
Corona-Hygiene-Regeln: uraniatheater.de/das-theater/hygienekonzept/