Logo der Rheinischen Musikschule
Rheinische Musikschule

Mit Vergnügen musizieren - Erwachsendenakademie

Das Blockflöten-Consort ist ein Ensemble für erwachsende Blockflötenspieler*innen, die gern querbeet die musikalische Literatur durchwandern.

 

Termine: 19.01., 16.02,, 09.03., 06.04., 11.05, 18.05., 15.06., 06.07., 07.09., 12.10., 09.11., 07.12.2019

Samstags 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Rheinische Musikschule, Regionalschule Sülz, AK 02, Lotharstaße 16- 18, Köln-Sülz

 

Anmeldung/Information: RMS-SRauscher@gmx.net

 

Die Verstörung

Aufführung des Theaterkurses „Abendrot“

 

Samstag, 26. Oktober 2019 und Sonntag, 27. Oktober 2019 jeweils um 20:00 Uhr, Studio 11, Gravenreuther Srtraße 11, Köln-Ehrenfeld

Es ist Heiligabend, irgendwo in einer Stadt. Festgefroren sind die Straßen, festgefroren auch die enschen.Gemeinsam ist ihnen die Angst vorm Alleinsein, vor der Leere im Leben überhaupt und ganz besonders an diesem Tag im Jahr.

Das Theaterensemble Abendrot spielt unter der Leitung von Maria Jachertz dieses zur Farce geratene Gesellschaftsbild des zeitgenössischen Dramatikers Falk Richter.
 

Infos:

Eintritt: 10,00 Euro, ermäßigt 7,00 Euro
Alter: für Erwachsene

 

Schräge Märchen: Ophelias Schattentheater

Freitag, 15. November 2019, 19:00 Uhr, Rheinische Musikschule, Regionalschule Ehrenfeld, Raum 22, Vogelsanger Straße 28 - 32, Köln-Ehrenfeld

 

„Schräge Märchen“ nennen Georgia Papadimitriou und Ulrich Steiner die von ihnen edierte Konzertreihe, in der Musik und Literatur aufs Feinste miteinander verwoben werden. In der Verbindung von klassischer und zeitgenössischer Musik, vorgetragen von unterschiedlichen Interpreten, entsteht ein völlig neues Hör- und Seherlebnis, welches den Zuschauer unmittelbar in das Geschehen hineinzieht und zu fesseln vermag.


„Ophelias Schattentheater“ nach Michael Ende: Eigentlich wollte Fräulein Ophelia Schauspielerin werden.Doch ihre Stimme war zu leise und so wurde sie eben für viele Jahrzehnte Theatersouffleuse. Aber eines Tages wird ihr Theater einfach geschlossen. Auf der verlassenen Bühne lernt Fräulein Ophelia einen Schatten kennen und nimmt sich seiner an. Ihre Gastfreundschaft spricht sich schnell herum und immer mehr Schatten wollen bei Ophelia wohnen. Eines Tages besucht sie ein ganz besonderer Schatten. Größer und dunkler als alles, was sie bis jetzt erlebt hat. Von nun an wird sich alles ändern ...


„Ophelias Schattentheater“ ist die Liebeserklärung Michael Endes an das Theater, einen geheimnisvollen Ort zwischen Wirklichkeit und Phantasie. Es ist zugleich eine wunderbare Geschichte über den Sinn des Lebens – umrahmt mit Musik von Peter Iljitsch Tschaikowsky für Violine und Klavier.


Mitwirkende:
Georgia Papadimitriou (Violine/Rezitation)
Jan Weigelt (Klavier)
Ulrich Steiner (Rezitation)
 

Infos

Preis: der Eintritt ist frei

Alter: für alle Interessierten

Anmeldung/Vorverkauf: ist nicht erforderlich

Die Verstörung

Aufführung des Theaterkurses "Abendrot"

 

Samstag, 16. November 2019, 20:00 Uhr, Studio 11, Gravenreuther Straße 11, Köln-Ehrenfeld

 

Es ist Heiligabend, irgendwo in einer Stadt. Festgefroren sind die Straßen, festgefroren auch die Menschen. Gemeinsam ist ihnen die Angst vorm Alleinsein, vor der Leere im Leben überhaupt und ganz besonders an diesem Tag im Jahr.

Das Theaterensemble Abendrot spielt unter der Leitung von Maria Jachertz dieses zur Farce geratene Gesellschaftsbild des zeitgenössischen Dramatikers Falk Richter.

Infos

Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro

Alter: für Erwachsene